Willkommen auf der Seite der Imkerei BienenElfe

Summ summ, schon gelesen? In der Frühjahrsausgabe des Magazins "Alblust" 2021 gibt es einen Bericht über die Imkerei BienenElfe. siehe www.alblust.de


Schön, dass Sie da sind!
Gehen Sie auf den folgenden Seiten auf Entdeckungsreise.



Es war einmal

Ein kleines Mädchen, das auf dem Wochenendgrundstück einer befreundeten Familie dem emsigen Treiben der Bienen faziniert zuschaute.  Zwischen all dem Summen und Brummen, dem betörenden Duft und dem Schwirren ist es passiert.... Die Liebe zu den Bienen wurde entfacht!


so ging es weiter

Erst viele Jahre später, nach vielen Wegen und Umwegen, ergab sich die Chance...

Im Jahr 2008, im Jahr der Imkerin, ist ihr Wunsch wahr geworden. Sie wurde begeisterte Imkerin und hatte endlich eigene Bienenvölker. Zuerst als wohltuender Ausgleich zum stressreichen Job.


was dann geschah

Mit der Gründung der Imkerei BienenElfe im Jahr 2015, hat sie sich ihren Mädchentraum erfüllt. Seitdem dreht sich fast ihr ganzes Leben um dieses faszinierende Wesen - die Biene.

So ergab es sich, dass aus Berufung  Beruf wurde.  Die Begeisterung und die Achtung vor diesen Wesen ist ihr Antrieb.


BienenElfe

Den Namen  "BienenElfe" hat sie ganz bewusst gewählt. Die zartfühlende Elfe, mit ihren spitzen Ohren, ist ein  wohlwollender weiblicher Naturgeist. Sie setzt sich zum Wohle der Biene ein. 

Die Beiden haben einen guten Draht zueinander - die Elfe und die Bienen...

Auf der nächste  Seite erfahren Sie mehr.



Lassen Sie sich vom arbeitsamen Leben der Bienen und ihren Leistungen begeistern...

Produkte der Imkerei BienenElfe gibt es im kleinen Regionallladen in der Reutlinger Altstadt: Werkstatt Nr.10   Kunst - Genuss - Handwerk
Nürtingerhofstr. 10

72764 Reutlingen 
 Öffnungszeiten:

Di. + Do. 9:00 - 12:30 Uhr

Sa. 9:00 - 14:00 Uhr


 

 


AKTUELLES: Es ist Pflanzeit. Hier finden Sie  Tipps für das Gartenbeet. Das sind die Sommer-Lieblinge mehrerer Wildbienenarten. Glockenblumen stehen hoch im Kurs! Die gewöhnliche Nachtviole (Hesperis matronalis) wird bis zu 60 cm groß, duftet stark und mag es eher schattig. Ebenso die Marien-Glockenblume (Campanula medium) kann bis zu 90cm hoch wachsen und blüht im Sommer. Ringelblumen (Calendula officinalis) sind mit ihrem kräftigen Gelb-Orange eine Augenweide. Die Färber-Resede (Reseda luteola) blüht bis in den September hinein. Das Garten-Löwenmaul (Antirrhinum majus) gibt es in unterschiedlichen Wuchshöhen. Als kleinwüchsige Variante ist sie auch für den Balkonkasten geeignet. Es ist spannend zu beobachten wie z.B. Hummeln das Löwenmaul öffnen, um an den Nektar zu gelangen. Die Kornblume in „Kornblumenblau“ und in der weißen, rosa oder purpurroten Variante werden gerne angeflogen.
Für den Balkon und die Terrasse sind Glockenblumen statt der traditionellen Geranie oder Petunie eine Bienenfreude! Die Rundblättrige Glockenblume (Campanula rotundifolia) oder Knäuel-Glockenblume (C. glomerata), Hängepolster-Glockenblume (C. poscharskyana), Zwerg-Glockenblume (C. cochleariifolia), Karpaten-Glockenblume (C. carpatica). Damit sie gut gedeihen, ist es hilfreich zu wissen, dass Glockenblumen keine Staunässe mögen und wenig Dünger brauchen. Wenn abgeblühte Blüten entfernt werden, verlängert sich die Blütezeit.
Das Griechische Blaukissen (Aubrieta deltoidea), der stark duftende Goldlack (Erysimum cheiri), Schwert-Alant (Inula ensifolia) - er sieht ähnlich aus sie Löwenzahn - und die Färberkamille (Anthemis tinctoria) eignen sich hervorragend. Höher wachsende Stauden passen in Blumenkübel. Die Gelbe Resede, Aufrechter Ziest (Stachys recta), Wilde Platterbse (Lathyrus tuberosus) und alle Küchenkräuter bereiten den Bienen eine bunte „Snackbar“. Schnittlauch, Bärlauch, Salbei, Basilikum, Zitronenmelisse, Rosmarin, Minze, Ysop, Thymian, Bohnenkraut verfeinern unsere Speisen.